{Testbericht}: HAKA Reinigungsprodukte

Diesmal gibt es einen Testbericht über HAKA Reinigungsprodukte für euch. Vielen Dank hier an HAKA, die mir ein Paket mit unterschiedlichen Produkten zur Verfügung gestellt haben. Es traf sich sehr gut, da am Wochenende ein Spieleabend mit Freunden anstand und ich somit einen Putztag einlegen musste.

Ich muss dazu sagen, ich kenne die Reinigungsprodukte von HAKA überhaupt nicht und hatte sie jetzt das erste Mal in Verwendung.

Wer ist HAKA?

HAKA ist ein deutsches Unternehmen, welches seit 70 Jahren umweltschonende, nachhaltige, hautschonende sowie qualitativ hochwertige Produkte herstellt, die besonders ergiebig aber auch vielseitig einsetzbar sind. Im hauseigenen Labor werden die Produkte entwickelt und produziert.  Hört sich sehr vielversprechend an! Die Produktpalette ist sehr groß und umfasst nicht nur Reinigungsprodukte, sondern auch Körperpflegeprodukte und Gesundheitspräparate.

Mein Test-Paket bestand aus folgenden Produkten:

  • Universalreiniger, Raumpfleger, Kraftreiniger, Neutralseife, Maschinenreiniger, WC Reiniger Gel, Scheuermilch, Spülmittel, Spezialemulsion für strapazierte Haut.

 

HAKA

Mein Produkttest:

Ich konnte alle Produkte an meinem Putztag testen und bin mit der Reinigungskraft sehr zufrieden. Das Design der Flaschen ist schlicht gehalten und diese liegen sehr gut in der Hand. Viele herkömmlicher Reiniger – speziell die Sanitärreiniger – haben so einen aggressiven und bissigen Geruch, dass es mir öfters einen Hustenanfall beschwert hat. Da die HAKA Produkte ohne aggressive Inhaltsstoffe hergestellt werden, ist der Duft sehr angenehm. Einzig beim WC Reiniger war ich vom Geruch abgeneigt, da er nach Orange riecht, und diesen muss ich in der Toilette nicht unbedingt haben, aber da er nicht so langanhaltend ist, war es nicht so schlimm. =)

Auch ist die Ergiebigkeit der Produkte sehr hoch, womit ich anfangs nicht gerechnet habe. Speziell beim Glasreiniger habe ich es mit der Füllmenge übertrieben, als ich meinen Glastisch säubern wollte. =) Mit einem herkömmlichen Glasreiniger in der Sprühflasche  bin ich immer her gegangen und habe den kompletten Tisch eingesprüht, den HAKA Raumpfleger, welchen  man auch für Glasflächen einsetzen kann, vermischt man hingegen mit Wasser. Laut Hersteller reichen hier ein paar Tropfen hehe – ich aber habe ein paar ordentliche Sprüher ins Wasser gesprüht. Das hat zu einer kleinen „Schaumparty“ geführt und ich hatte Schmierstellen, aber jetzt wusste ich es für die weiteren Anwendungen: weniger ist mehr. =) Ich bin gespannt wie lange mit den Produkten auskommen werde.

Preislich bewegen sich die Reinigungsprodukte bei 5€ – 50€ je nach Produkt und Füllmenge – viele der Produkte gibt es auch in großen Vorratspackungen (3l Kanister / 2kg Beuteln).

Wie bereits erwähnt, bietet HAKA auch Körperpflegeprodukte an. Im Paket war eine Emulsion für strapazierte und beanspruchte Haut, die ich natürlich auch getestet habe. Aber hier muss ich sagen, dass diese mich nicht überzeugt hat. Ich bin kein Fan von Pflegeprodukten, die so einen extremen Film auf der Haut hinterlassen, dass man nach dem eincremen nichts anfassen kann, geschweige denn dieses „klebrige“ Gefühl auf den Händen los wird. Da ich wusste, dass ich die Emulsion sicher nicht untertags verwenden werde, habe ich diese über Nacht einwirken lassen. In der Früh hatte ich noch immer diesen unangenehmen Film auf den Händen, deswegen fällt dieses Produkt leider bei mir durch.

Wo bekommt man die HAKA Produkte?

Die Produkte kann man über den österreichischen oder deutschen Onlineshop, den Direktvertrieb via persönlichen Berater bestellen oder direkt im hauseigenen Shop kaufen. In Wien gibt es im 22 Bezirk in der Meißnergasse ein Geschäft. Das Unternehmen legt viel Wert auf persönliche Beratung, ich denke das ist einer der Gründe, warum die Produkte nicht im Handel bzw. Drogeriemarkt verkauft werden.

Mein Fazit:

Die Reiniger finde ich gut und der Preis ist vollkommen in Ordnung. Ob ich aber bei Reinigungsprodukten auf einen Onlineshop oder Direktvertrieb angewiesen sein möchte weiß ich nicht. Ich bin nicht die Person, die ausgerechnet Reinigungsprodukte auf Vorrat kauft, sondern diese im Drogeriemarkt besorgt, wenn sie ausgehen. Es gibt einen Shop in meiner Nähe, den werde ich mir bei Gelegenheit anschauen und mir dann überlegen, ob ich zukünftig die HAKA Produkte beziehen werde.

 

Kennt jemand von euch HAKA? Kauft ihr eure Reiniger im Drogeriemarkt oder bestellt ihr diese online?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s