{MakeUp}: Update – Eyebrow Permanent Make Up

Da es schon ewig her ist, dass ich einen Beauty Post online gestellt habe, wurde es endlich wieder Zeit. Genau vor einem Jahr habe ich mir Permanent Make Up machen lassen. Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Ein Jahr ist im Nu verflogen und es ist so viel in diesem Jahr passiert. Im heutigen Post möchte ich euch ein Update zu meinem Augenbrauen Permanent Make Up geben und euch erzählen, wie es mir damit ergangen ist. Meine Erfahrungen zum Termin und zum Heilungsprozess findet ihr übrigens in diesem Beitrag.

 

Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Pigmentierung der Augenbrauen heller geworden, was gut ist, denn jetzt passt es wirklich gut zu meiner Naturhaarfarbe. Nach vielen Erzählungen hatte ich lange Zeit die Befürchtung, dass sich innerhalb von ein paar Monaten der Cappuccino Ton „auswaschen“ bzw. ausbleichen würde und rote bzw. graue Pigmente zum Vorschein kommen würden. Das wäre für mich natürlich eine Katastrophe gewesen, denn ich mag Rottöne in Haaren überhaupt nicht. So gesehen bin ich sehr glücklich darüber, dass der Cappuccino Ton nach einem Jahr noch immer seinen aschig braunen Ton hat.

Wie ihr in meinem ersten Beitrag nachlesen könnt, habe ich zu Beginn Schwierigkeiten mit der Pigmentierung gehabt, da meine Augenbrauen äußerst empfindlich gewesen sind und die Farbe nicht halten wollte. Im Normalfall wird ein zweiter Termin für die Korrekturphase angeboten, mein zweiter Termin hingegen musste dafür genutzt werden, um das Permanent Make Up fast neu zu stechen und erst beim dritten Termin die Korrekturen vorzunehmen. Trotz einiger Makel, die nur mir auffallen, habe ich den dritten Termin nie wahr genommen. Gründe dafür gab es einige:

  • Ich habe mir die Augenbrauen in Ungarn stechen lassen. Einen Termin zu finden, der bei mir zu diesem Zeitpunkt Arbeitsbedingt vereinbar und auch im Kosmetiksalon möglich war, war nicht wirklich leicht. Möglicherweise lag es mitunter auch daran, dass im Normalfall im inkludierten Preis keine zwei Nachkontrolltermine angeboten werden, sondern lediglich einer …
  • Jedes Mal, wenn ich mir einen Wellness Termin in Ungarn ausgemacht habe, machte das damalige Auto Spompanadeln. Als das Auto dann komplett den Geist aufgab, war mir eine Fahrt mit dem Bus oder Zug zu mühsam.
  • Auch wenn die Kosmetikerin das Permanent Make Up gut gestochen hat, war sie beim zweiten Termin ziemlich unfreundlich, weil sie mir nicht glauben wollte, dass ich absolut nichts dafür konnte, dass die Pigmentierung der Farbe nicht halten wollte. Sie hat mir unterstellt, dass ich mich an den Heilungsprozess nicht gehalten habe. Dieser beinhaltet zwei Wochen lang kein Sonnenbaden, keine Sauna, kein Schwimmen, kein Makeup und ein paar andere Sachen, die ihr in meinem ersten Beitrag nachlesen könnt. Nichts von dem habe ich in der Heilungsphase unternommen, ich glaube einfach, die Pigmentierung wollte nicht fassen, weil meine Augenbrauen so empfindlich waren und ich damals beim Stechen solch extrem große Schmerzen hatte. Es mag sein, dass es viele Kunden gibt, die nicht ehrlich sind in ihrem Tun, aber Kunde ist nun mal König und sollte demnach so behandelt werden. Unabhängig davon, ob man ihm als Dienstleister glaubt oder nicht. Dieser Punkt war mit Sicherheit ausschlaggebend dafür, dass ich nie einen dritten Termin wahrgenommen habe.

Die kleinen Makel, die nur ich sehe, wo die Pigmentierung nicht gefasst hat und es so wirkt, als hätte ist ein kleines „Cut“ in der Augenbraue sind jetzt nicht so schlimm, als dass ich unbedingt Korrektur stechen lassen müsste. Insbesondere, da es sowieso niemanden auffällt. 😎

Kein Nachzeichnen mehr. Besonders kein darauf Vergessen mehr. Stets perfekte Augenbrauen.

Auch ein Jahr nach dem Permanent Make Up ist es für mich ein Wahnsinns Gefühl in den Spiegel zu schauen und ein schön geformtes Gesicht zu sehen. Mit schön geformt meine ich, dass die Augenbrauen dem Gesicht eine Struktur verleihen. Seit der Tätowierung der Augenbrauen hat sich meine  tägliche Beauty Routine insofern verändert, dass ich das Schminken der Augenbrauen nicht mehr berücksichtigen muss. Für mich war dies die beste Entscheidung ever, denn wie ihr in meinem ersten Beitrag sehen könnt, hatte ich ungeschminkt überhaupt keine sichtbaren Augenbrauen und sah aus wie ein Alien. Diese Entscheidung hat definitiv mein Selbstwertgefühl gesteigert und ich bereue die Tätowierung keinesfalls.

Worauf ich sehr gespannt bin ist die „Haltedauer“ der Pigmentierung. Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass die Kosmetikerin beim Ersttermin erzählt  hat, die Haltbarkeit wäre je nach Hauttyp unterschiedlich und könne teilweise erst nach drei Jahren nachgestochen werden. Ich hoffe, bei mir dauert es ewig, bis ich nachstechen muss hehehe – je länger ich meine persönliche „Schmerzens Qual“ hinauszögern kann, desto besser! 🙈 Dennoch: Würde ich nochmals vor dieser Entscheidung stehen, hell yeah – ich würde es wieder tun!

Schmerzen hin oder her – wer schön sein will, muss leiden, richtig?

Eventuell würde ich stattdessen die Microblading Variante bevorzugen  – keine Ahnung, inwieweit man bei meinen feinen Häarchen einen Unterschied sehen würde, natürlicher wirkt es allemal.

Da ich nicht extra „nur“ meine Augenbrauen fotografieren wollte, habe ich euch hier ein paar Portraitfotos der letzten Shootings zusammengestellt. Die Fotos sind nicht extrem bearbeitet, je nach Lichtverhältnissen wirken die Augenbrauen teils dünkler, teils heller. Und nein sie sind auch nicht schief gestochen – # I have these things with my expressions 😜:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotocredits: (c) Miriamblitzt / (c) Justyna / (c) Magdalena / (c) Tobias Danz

 

Wie steht ihr zu dem Thema Permanent Make Up? Wie gefallen euch meine Augenbrauen? Würdet ihr euch selber welche tätowieren lassen?

xoxo Karo

 

10 Kommentare zu „{MakeUp}: Update – Eyebrow Permanent Make Up

  1. Ich habe auch schon öfter über permanent Make Up nachgedacht und bin sehr froh mal einen Beitrag darüber zu lesen. Vielen Dank, dass du diene Erfahrungen mit uns teilst
    Hab einen wunderschönen Tag ❤
    Liebste Grüße
    Sassi

    Gefällt 1 Person

  2. Deine Augenbrauen findet ich sehr schön!
    Ich finde Permanent Make-up eine tolle Lösung – spart viel Zeit und manchmal auch viel Stress – schließlich ist die eine Braue immer schön und die andere kann man fünf mal neu machen! 😀
    Findet ich toll!
    Liebe Grüße Sarah ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Tamara! Ich habe dies, seit ich glaub ich mit 14 angefangen habe mich zu schminken, immer gemacht. Ich habe im ähnlichen Stil nachgezogen nur waren meine Augenbrauen eine Spur kantiger ☺️ hab ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s