Mein Jahresvorsatz 2019: Fit ins neue Jahr & Rezept Couscous Salat mit gebratenem Tofu

Eigentlich habe ich vor Jahren mit meinen Vorsätzen fürs neue Jahr bereits aufgehört, da diese sowieso nie eingehalten worden sind. Egal, ob das in der Schulzeit gewesen sind, wo ich mir gewünscht habe bessere Noten zu bekommen oder im Erwachsenen Alter – meine Motivation hielt sich sehr in Grenzen die Vorsätze einzuhalten.

 

Disziplin heißt das Zauberwort …

Nachdem das neue Jahr genauso gestartet ist, wie das letzte Jahr aufgehört hat: ich wiedermal krank und lange Zeit außer Gefecht gesetzt und mit einem Wamperl, wo es überall zwickt habe ich beschlossen, dass es jetzt endgültig an der Zeit wird sich mit meiner Ernährung und meinem Wohlbefinden auseinander zu setzen. Zwar habe ich euch bereits im Oktober über mein Vorhaben erzählt nur leider Gottes habe ich es dann aufgrund vom anfallenden Stress nicht so durchgezogen wie ich es mir gewünscht hätte. Das was ich bereits abgenommen habe, war gleich wieder oben. Disziplin heißt das Zauberwort und das ist in den meisten Fällen leichter gesagt als getan. Nachdem dann auch noch Weihnachten vor der Tür stand, wollte ich mir keine Einschränkungen auferlegen und habe mir die Köstlichkeiten nur so gegönnt. Zum Leid meines Gewichtes, aber zu Weihnachten steht nun mal die Gönnung im Vordergrund.

Neues Jahr – neue Ziele!

Nachdem Weihnachten sowie die ganzen festlichen Feiertage im Jänner 2019 vorbei waren, habe ich beschlossen es wieder anzugehen und mit Hilfe von bodykey by NUTRILITE™ durchzustarten. Wie ich euch bereits in diesem Artikel erzählt habe, habe ich mit mit den Shakes von bodykey by NUTRILITE™ ein bis zwei Mahlzeiten ersetzt, in meinem Fall war es das Frühstück und ab und zu auch das Abendessen. Ein Shake zum Frühstück ist für mich immer eine Erleichterung, weil ich diesen während der Autofahrt austrinken kann.

Werbung

Die Shakes gibt es entweder mit Vanille oder Schokoladen Geschmack und lassen sich mit fettarmer Milch oder auch nur mit Wasser mixen. Ich mixe sie je nach Lust und Laune. Mit Milch schmeckt der Shake dickflüssiger und mit Wasser hingegen „wässriger“. So kann man immer gut geschmacklich variieren. Mir schmeckt der Shake mit Milch am besten.

Zusätzlich zu der Mahlzeiten Regulierung habe ich mir auch die App runtergeladen, in der ich meinen Ernährungsplan eingeben kann und die so die Kalorien zählt. Ihr könnt mir glauben, dass die erste Woche eine Mega Umstellung für mich gewesen ist! Insbesondere, weil ich natürlich nur die Menge von 1.600 kcal einhalten wollte. Ich war mir nicht sicher, ob ich alles immer brav eintragen würden aber es hat dann doch sehr gut geklappt. Bis dato habe ich 4kg abnehmen können – ab und an habe ich das Abendessen mit einem Shake ersetzt. Ich habe den Zuckerverbrauch in Form von Süßigkeiten und Snacks reduziert und mir zwischenzeitlich nur einen Powerriegel gegönnt, wenn ich ein Verlangen auf etwas Süßes hatte. Mir schmecken beide Riegel gut, wobei der Schokoriegel viel süßer als der Fruchtriegel ist und ich nach einem ganzen Riegel einen Süßigkeitsoverload habe. Hehe aber es ist ja nicht so, als würde mich jemand zwingen den ganzen Schokoriegel zu essen. 😉

Zusätzlich habe ich natürlich versucht meine Ernährung umzustellen, habe meinen Fokus eher auf die Mittags Mahlzeiten gelegt, weil ich in der Firma etwas Warmes essen kann und mir so das Abendessen öfters durch einen Shake ersetze, da ich Abends einfach zu müde und dementsprechend zu faul bin mir etwas zu Kochen.

Das Sättigungsgefühl ist ein Hund …

Das könnt ihr mir glauben! Ich habe mir desöfteren neben einem Shake noch ein paar andere Kleinigkeiten gegönnt, sei es aufgeschnittenes Obst oder Gemüse, hartgekochte Eier oder Brot, damit ich mein Sättigungsgefühl durch das Kauen austricksen konnte. Der Shake allein hat mir nämlich kein Sättigungsgefühl beschert, aber auch nicht verwunderlich, der Körper muss sich ja step by step umstellen.

Außerdem habe ich dann doch öfters Gusto bekommen etwas zu kochen, da ich auf einmal ein großes Verlangen nach gewissen Nahrungsmitteln bekommen habe. Ich weiß nicht wann ich das letzte Mal zum Beispiel Tofu gegessen habe. Mir ist das Wasser im Mund bei dem Gedanken zusammen geronnen, mir einen Couscous Salat mit Tofu zu machen, weswegen ich heute auch ein leckeres Rezept für euch habe. Neben den unterschiedlichen Rezeptideen, die das Online Abnehm Programm von bodykey by NUTRILITE™  bietet, kann man auch seine eigenen Kreationen einfügen.

Anbei mein leckeres Couscous Rezept mit Birne, Rosenkohl, Kürbis, Gurke  & gebratenem Tofu:

Wie sieht der Plan für die nächsten Monate aus?

Was derzeit noch fehlt, um das Abnehmen zu unterstützen ist definitiv die sportliche Aktivität. Wie ich euch ja bereits in meinem ersten Blogbeitrag erzählt habe, habe ich einen langsamen Metabolismus und sollte sehr wohl meine körperlichen Tätigkeiten maximieren, um Fett abzubauen. Bislang habe ich bei den 4kg ja noch kein Fett abgenommen, sondern lediglich Wasser verloren. Mit Sport habe ich bislang aber noch nicht gestartet, weil mein Körper aufgrund der Antibiotika und meiner Nebenhöhlenentzündung noch geschwächt ist und ich noch immer nicht 100% gesund bin. Ich rechne damit, dass es aber nicht mehr lang dauern kann und ich mich auch mit dem Thema Sport beschäftigen kann. Und ich bekomme sogar tatkräftige Unterstützung: nicht nur seelisch sondern auch physisch. Ich habe einige tatkräftige Sportpartner beieinander, die mit mir gemeinsam trainieren möchten. Na wenn das Motivation pur bedeutet!

Mein Plan sieht so aus, dass ich definitiv schauen möchte, dass ich ca. 15kg abnehmen kann. In welchem Zeitraum das ganze passieren wird kann ich jetzt nicht einschätzen, aber definitiv 2019. Das wären die Kilos, die ich Anfang 2018 zugelegt habe und die seit dem nicht purzeln wollen. Und das wären auch die Kilos, die ich wegkriegen möchte, um mich einfach wieder wohler in meiner Haut zu fühlen. Haltet mir jedenfalls die Daumen!

Wenn ihr noch etwas über das Abnehm Programm von bodykey by NUTRILITE™  wissen möchtet, hinterlasst mir eine Nachricht, dann kann ich euch gerne eure ganzen Fragen beantworten. Auf ein fittes neues Jahr! Wenn ihr mich joinen möchtet, freue ich mich über jede Motivation! 😉

xoxo Karo

 

[* In freundlicher Zusammenarbeit mit bodykey by NUTRILITE™ | Amway.]

6 thoughts on “Mein Jahresvorsatz 2019: Fit ins neue Jahr & Rezept Couscous Salat mit gebratenem Tofu

  1. Wow, das klingt nach einem gute, aber auch ambitionierten Plan! Aber gut, dass es schon so gut klappt, ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder mit dem Sport anfangen kannst! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.