{Detox}: 3 Tages Detox Juice Cleanse Kur von Urban Monkey

Heute gibt es für euch einen Nachbericht zur 3 tätigen Detox Juice Kur von Urban Monkey, wo ich euch erzähle, wie es mir ergangen ist und ob ich die drei Tage durchgehalten habe. Anmerkung: diese Saftkur ist nicht wirklich für eine Abnahme gedacht, sondern lediglich, um dem Körper eine kurze Auszeit zu gönnen und den Körper zu entgiften.

Wie einige von euch vielleicht auf meinen Instastories bereits mitbekommen haben, habe ich vor über 2 Wochen mit einem Home Workout begonnen, welches ich versuche – bis jetzt – täglich umzusetzen. Täglich 15-30 Minuten mit Rebecca Louise trainieren fördert nicht nur meine Kraftausdrücke, sondern auch meinen Muskelkater. Die ersten paar Tage habe ich mich nicht einmal gescheit bewegen können, weil ich überall etwas gespürt habe. Umso erfreulicher war es für mich, als ich dann zusätzlich zu meinem Workout eine 3 tätige Detox Juice Kur von Urban Monkey machen durfte. Momentan bewegen sich die Temperaturen in Wien bei über 30 Grad, weswegen mir „normale“ Mahlzeiten eh schwerer fallen und ich gerne auf leichte Kost zurückgreife. Und da ich die letzte Zeit damit verbracht habe, mich eher ungesund zu ernähren, dh statt normalen Mahlzeiten standen bei mir eher Eiskaffee, Eis und Happy Hippo Schoko am Tagesplan, war diese Saftkur mehr als perfekt. Schlechtes Gewissen hatte ich nicht unbedingt, da ich mich davor eh mit dem Workout abgemüht habe – aber sind wir uns ehrlich: sonderlich intelligent  war die Kombination aus Training und Süßigkeiten nicht wirklich. 🙈 Deswegen auch mein Entschluss mit der Detox Juisce Kur zu starten und ein bisschen neue Kraft zu tanken und meinen Körper zu entgiften.

Es ist schon ewig her, dass ich eine Detox Kur gemacht habe. Letztes Jahr im Sommer habe ich die Heilfasten Kur nach F.X. Mayr probiert, die eher als die „Milch-Semmel-Kur“ bekannt ist. Diese Kur dauert im Normalfall ein Monat und ist zur Säuberung des Magens aber auch zur Umstellung der Essensgewohnheiten gedacht. Mit Basenpulver und Bittersalz wird dieser Entgiftungseffekt unterstützt.

Detox Juice Kur von Urban Monkey

Die Detox Saftkur von Urban Monkey hingegen ist ganz anders aufgebaut. Hier greift man 3 Tage lang auf 18 kaltgepresste Obst- und Gemüsesäfte zurück. Der Tagesplan sieht vor, dass im Abstand von 2-3 Stunden je ein Saft getrunken wird, das bedeutet an einem Tag werden 6 Säfte à 0,33 l geschlürft. Sollte einen dann doch der Heißhunger überkommen, darf eine Rinderbrühe oder Gemüsesuppe gegessen werden. Ansonsten darf man so viel Wasser trinken, wie man möchte – gerade bei den heißen Temperaturen ein Muss, um nicht zu dehydrieren. Mangelerscheinungen gibt es während der dreitätigen Detox Kur keine, da die Säfte kaltgepresst und somit besonders schonend hergestellt werden und die Tagesration, die der Körper an Nährstoffen benötigt, daher abgedeckt ist.

Was ich super süß finde und mich auch zum Schmunzeln gebracht, sind die Namen der Säfte. Richtig einfallsreich, aber lest selbst:

Iron Man

Iron Man Urban Monkey Lieferei Detox Juice Kur

Der Iron Man Saft besteht aus Apfel, Ananas, Spinat, Kohl und Minze.

Pine Fiction

Pine Fiction Urban Monkey Lieferei Detox Juice Kur

Der Pine Fiction Saft besteht aus Apfel, Birne, Ananas, Limette, Kurkuma und Cayenne Pfeffer.

 

Mango Ninja

Mango Ninja Urban Monkey Lieferei Detox Juice Kur

Der Mango Ninja Saft besteht aus Mango, Orange, Karotte, Ananas und Ingwer.

 

Six & the City

Six & the City Urban Monkey Lieferei Detox Juice KurDer Six & the City Saft besteht aus Granatapfel, Apfel und Kokosnusswasser

Beet It

Beet It Urban Monkey Lieferei Detox Juice KurDer Beet it Saft besteht aus Rote Beete, Apfel, Karotte, Ingwer und Zitrone

 

Die Saft Reihenfolge schaut wie folgt aus:

Tag 1: Iron Man, Pine Fiction, Mango Ninja, Pine Fiction, Six & the City, Beet It

Tag 2: Iron Man, Beet It, Pine Fiction, Mango Ninja, Beet It, Iron Man

Tag 3: Iron Man, Pine Fiction, Mango Ninja, Pine Fiction, Six & the City, Beet It

Kardiaserena Urban Monkey Lieferei Detox Juice Kur

Mein Detox Ablauf:

 

Freitag, der 1 Detox Tag

Den ersten Detox Tag startete ich um die Mittagszeit. Ich war aufgrund des Wetterwechsels ein bisschen angeschlagen und habe die meiste Zeit im Bett verbracht. Weswegen ich meinen ersten Detox Saft mit dem zweiten vertauscht habe und statt mit Iron Man mit Pine Fiction begonnen habe.  🤦🏻‍♀️ Die Müdigkeit kam aber nicht vom Detoxen, sondern weil ich leider sehr Wetterfühlig bin. Da ich somit fast nur geschlafen habe, konnte ich mich demnach nicht an die 2-3 Stunden Einnahme halten und habe den letzten Saft erst spät nachts um halb 12 getrunken. Dennoch habe ich den ersten Tag gut überstanden und das Hungergefühl hielt sich in Grenzen. Es lag mitunter daran, dass ich keinen zusätzlichen Essensgerüchen ausgesetzt war und somit auch keinen Gusto bekommen habe.

 

Samstag, der 2 Detox Tag

Die Müdigkeitserscheinungen waren am Samstagvormittag zwar noch vorhanden, jedoch nur bis zu dem Zeitpunkt, als es zu Mittag endlich geregnet hat. Ab da ging es mir besser, da dieser Wetterdruck weg war – diejenigen unter euch, die auch Wetterfühlig sind, werden wissen was ich damit meine. Nach den ersten beiden Säften gönnte ich mir zu Mittag eine Hühnerbrühe, weil ich Lust auf einen salzigen Geschmack hatte. Ansonsten verlief auch der zweite Detox Tag ziemlich gut. Ich hatte keine großartige Hungerattacke und auch keine Kopfschmerzen oder sonstiges, was auf die Kur zurück zu führen wäre. Auch am Samstag habe ich mich nicht unnötig irgendwelchen köstlichen Gerüchen ausgesetzt, damit ich ja nicht in Versuchung komme.

Sonntag, der 3 Detox Tag

Am Sonntag war ein Igerswalk mit Igers Austria geplant, der eine Art Schnitzeljagd durch Wien werden sollte. Der Tag war irrsinnig heiß und die Sonne schien erbarmungslos. Ich habe mich mit 2 Säften und Wasser ausgestattet und war voller Tatendrang auch diesen Tag zu überstehen. Dadurch, dass wir soviel unterwegs waren kam bei mir kein Hungergefühl auf, ich hatte nur viel Durst, aber bei dieser Hitze eh selbstverständlich. Irgendwann hat uns auch der Regen überrascht, weswegen mich der Wetterwechsel wieder ein bisschen niederdrückte und ich den Mango Ninja auspacken musste. Kurze Zeit später hatte ich ein ziemliches Tief und ich konnte mich vor Müdigkeit nicht mehr halten. Als wir zum finallen Treffpunkt kamen gab es noch ein nettes Get together mit allen anwesenden Igers, wo nicht nur Getränke, sondern auch Würstel ausgeteilt worden sind. Ich habe die ganze Zeit hin und her überlegt, ob ich die Kur mit jetzt beenden sollte oder doch noch die letzten paar Stunden aushalten sollte und entschied mich gegen die Würstel und nahm statt dessen einen Pine Fiction zu mir. Als ich endlich zu Hause ankam war ich dann doch froh, dass der Tag für mich vorbei war, denn die Hitze plus das Herumwandern in Wien waren doch anstrengend und haben mich mehr mitgenommen, als ich anfangs gedacht hätte und ich hätte hier gefühlt jede Stunde auf einen Saft zurück greifen müssen, um meine Energie wieder aufzuladen.

 

Fazit:

Ich muss euch ehrlich gestehen, ich habe nicht damit gerechnet, dass die Urban Monkey Säfte alle so lecker schmecken. Dadurch hatte ich auch nicht das Gefühl zu detoxen, sondern zwischendurch einfach mal einen Multivitaminsaft zu trinken. Da mir alle 5 Säfte super gut geschmeckt haben, kann ich euch nicht sagen, welchen Saft ich als Liebling auserkoren würde. Spannend fand ich vor allem die Kombination aus dem Cayenne Pfeffer im Pine Fiction, der einen scharfen Nachgeschmack hinterließ.

Was mir diese Detox Kur gebracht hat?

Nun ja, es war mitunter eine Challenge an mich selbst, weil ich wissen wollte, ob ich diese Kur auch wirklich drei Tage lang durchziehen würde – und ja ich habe sie geschafft! Gesündigt habe ich nur mit Kaffee, weil ich Morgens einfach einen benötige. Aber hier habe ich den Zucker weggelassen und nur einen Schuss Laktosefreie Milch hinzugefügt – man möge mir verzeihen! Ansonsten habe ich zwischendurch entweder Wasser oder Tee getrunken. Außerdem war ich neugierig, wie es mir Workouttechnisch bei der Kur gehen würde, konnte hier aber Energiemäßig kein Defitzit feststellen. Gewichttechnisch habe ich 1kg verloren, wobei es sich hier lediglich nur um Wasser handelt.

Mir ging es körperlich alle 3 Tage halbwegs gut (bis eben auf die Wetterfühligkeit) und ich hatte keine Mangelerscheinungen. Energie hatte ich ausreichend, was sicher an dem Fruchtzucker in den Säften liegt. Nur am letzten Tag hatte ich das Gefühl an meine Grenzen zu kommen, was aber auch an der extremen Hitze und dem Spaziergehen lag. Wenn ein Hungergefühl aufkam, griff ich entweder zu einem weiteren Saft oder stillte meinen Gusto mit einer Hühnerbrühe.

Ich finde drei Tage als Detox Kur persönlich völlig ausreichend und würde sie definitiv wieder machen! Vorallem eignen sich meiner Meinung nach warme Monate für so eine Kur besser, als z.B. die Winterzeit. Länger hätte ich jetzt sicher nicht mehr machen wollen, da mir die feste Nahrung ab dem dritten Tag schon sehr abging.

 

Als Goodie habe ich auch noch einen Gutscheincode für euch:

Mit kardiaserena10 erhaltet ihr bei bei der Lieferei einen 10€ Rabatt für eure Bestellung. Dort gibt es nicht nur die Detox Box, sondern viele andere Köstlichkeiten, also schaut unbedingt vorbei!

 

In diesem Sinne Cheers & Happy Detoxing!

Urban Monkey Lieferei Detox Juice Kur kardiaserena

[*Die Säfte wurden mir freundlicherweise von Urban Monkey & Lieferei zur Verfügung gestellt.]

 

Kennt ihr die Detox Juice Kur von Urban Monkey? Bzw. habt ihr selber schon mal gedetoxt?

xoxo Karo

Advertisements

39 Kommentare zu „{Detox}: 3 Tages Detox Juice Cleanse Kur von Urban Monkey

  1. Sehr aufschlussreicher Beitrag!
    Super interessant zu lesen, da ich selbst vor Kurzem überlegt habe eine Kur zu machen. Finde es auf jeden Fall beruhigend, dass die Säfte super schmecken.
    Danke für deine Schilderungen, lieben Gruß Melanie

    Gefällt 1 Person

    1. Sehr gerne Melanie! Ich habe einige andere Berichte über diese Kur auch gelesen, die nicht so positiv ausfallen. Deswegen: jeder Körper reagiert anders auf Detox vor allem hängt es davon ab, ob man eine extreme körperliche Belastung hat und somit mehr Energie benötigt als gewohnt. Bei mir waren die 3 Tage eher ruhig gehalten, deswegen hat die Kur voll und ganz gepasst. Lg

      Gefällt mir

  2. Ich habe auch schon Mal solch eine Kur gemacht, allerdings mit einer komplett anderen Marke, bei denen eine Kur für 4 Tage 129€ kostet. Und dann schmecken die Säfte einfach nur ….. Na ja, widerlich. Bisher habe ich mich nicht noch einmal an so eine Kur rangewagt. Deine Klingt allerdings vielversprechend und wäre es wär zu probieren.
    Danke für deine Eindrücke und Erfahrung

    Alles liebe

    Gefällt 1 Person

  3. Ich kenne die Säfte bisher noch nicht. Hut ab, dass du trotz deinem Unwohlsein die Kur durchgezogen hast. Ich habe beim Lesen mit Dir gelitten, da ich nur zu gut weiß, was Wetterfühligkeit bedeutet.
    Eine Saftkur steht schon lange auf meiner Bodywishlist. Da ich Säfte liebe, wird mir solch eine Detox-Kur sicherlich gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Regina

    Gefällt 1 Person

    1. Ja es kann schon zu einer Herausforderung werden. Ich glaub mitunter dass ich es deswegen geschafft habe, weil ich nicht so unter Stress gestanden bin. Wobei ja letztes Jahr hab ich das während meiner Arbeitszeit auch geschafft. Glg

      Gefällt mir

  4. Liebe Karo,

    nachdem meine Freundin,die Firma „Green Detox“ betreibt, mache ich öfter bei ihre eine 3 Tages Detox Kur. Ich mache bei ihr immer die Version mit einer warmen Suppe am Tag, sonst würde ich es gar nicht durchhalten, Kompliment dass du das so toll durchgezogen hast. Mir fällt das schwer und ab und zu halte ich mich dann doch nicht so streng dran … weil ich einfach Hunger habe und etwas zu „beißen“ brauche. Aber ich habe auch noch nie an heißen Sommertagen gedetoxt – vielleicht probier ich das auch mal aus. Abgenommen habe ich auch nie was. Mein Körper hat wohl zu viel Fettspeicher ;-).

    Wirst du es wieder machen oder war das was Einmaliges?

    Bussi
    Verena

    Gefällt 1 Person

    1. Also normal habe ich andere Detox Sachen ausprobiert, die nicht so süss waren. Aber das Green Detox tät mich auch interessieren – einfach mal in Erfahrung zu bringen wie diese Säfte schmecken. Glg

      Gefällt mir

  5. Toll dass du durchgehalten hast! Ich hab selbst schon einmal eine Saftkur gemacht und es tat mir richtig gut, einmal keine Red Bulls zu trinken und Zigaretten zu rauchen! Eine Saftkur ist perfekt um seinen schlechten lebensstil wieder etwas gesünder und aktiver zu gestalten und soll anregen dass man sich auch danach bewusster ernährt und vlt etwas mehr Sport macht! An Detox, oder dass diese Säfte den Körper entgiften glaub ich allerdings nicht! Detox ist ein Mythus und ein tolles Verkaufsrezept, aber ein saft oder Tee kann nie die Arbeit einer Leber oder Niere erledigen! Ich hab zum Detox Mythos auch einen beitrag am Blog, falls dich das genauer interessiert 😉 Nichts desto trotz, würde auch ich wieder und wieder eine Saftkur machen 😉 lg Iris

    Gefällt 1 Person

  6. Ich habe bis jetzt schon ein paar Berichte über diese Kur gelesen und muss sagen dass alle durchwegs positiv ausfallen. Ich glaube mit diesen 3 Tagen würde ich auch sehr gut zurecht kommen und jetzt wo ich gelesen habe dass du auch mit einer Tasse Kaffee „gesündigt“ hast bin ich mir sicher das ich die Kur auch machen möchte! (ich kann nämlich absolut nicht auf meinen Kaffee verzichten!)
    Danke für deinen tollen Bericht!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

    Gefällt 1 Person

  7. Wow, krass, dass du das durchgehalten hast! Für mich würde das Energie-mäßig überhaupt nicht gehen, mir würden komplett die Proteine fehlen. Chapeau!!!

    xx Tori
    simpletwentysomething.com

    Gefällt 1 Person

  8. Sehr interessanter Beitrag Liebes. Ich habe schon so oft überlegt eine solche Detox Kur zu machen, doch habe ich mich immer wieder dagegen entschieden. Warum? Weil ich mir gesagt habe das ich doch einfach nur bewusster essen muss und gesünder dann brauche ich doch solch ein Detox gar nicht, oder?
    Ich hab ja auch nicht so die Ahnung davon. Daher finde ich es schön das so viele darüber berichten.

    Liebste grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

    Gefällt 1 Person

    1. Ich gebe dir vollkommen Recht! Verstehe ich auch. Im Grunde genommen bringt so ein Detox auch nur etwas, wenn du deine Gewohnheiten danach änderst. Dennoch ist eine kurze Break angenehm. Glg 💋

      Gefällt mir

  9. Ich finde es klasse, dass du diese Detoxkur durchgezogen hast!
    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich so etwas noch nie ausprobiert habe und kann es mir auch gar nicht so richtig vorstellen! Ich esse einfach viel zu gerne! 😀
    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende,
    Sarah ❤

    Gefällt 1 Person

  10. Bei dem Verpackungsdesign und den Namen hätte ich auch sofort zugeschlagen!
    Eigentlich würde mich ja auch mal Heilfasten interessieren – einfach um zu schauen, was das mit der Psyche auch so macht. Vermutlich würde ich das aber höchstens einen Tag durchhalten. Da wäre so ein Detox-Ding vielleicht mal ein guter Zwischenweg 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Also das Heilfasten ist extrem. Bei mir war es das schlimmste überall Essen zu riechen und zu sehen und das Bittersalz zu nehmen. An den Tagen wo ich dann etwas essen konnte war das Gefühl wie eine Geschmacksexplosion 😋

      Gefällt 1 Person

  11. Liebe Karo,

    ich finde es genial dass du durchgehalten hast! Ehrlich gesagt fällt mir das immer sehr schwer. Ich brauche einfach etwas zu kauen und gehöre leider nicht zu den Menschen die während dieser 3 Tage keinen Heißhunger haben. Ich hatte ständig Appetit und Lust zu essen. Gebracht haben mir die 3 Tage nicht sehr viel … denn ich habe weder abgenommen noch mein Ernährungsverhalten verändert.

    Ich werde wohl so schnell auch keine 3 Tages Kur mehr machen.

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s