Colors of Life

Obwohl das Jahr 2017 aufgrund vieler negativer Faktoren für mich nicht sehr positiv verlaufen ist (Grund dafür könnt ihr hier nachlesen), hat mich das Thema Farben seit Anfang des Jahres begleitet. Witziger weise genau seit dem Zeitpunkt als ich die liebe Miriam kennen gelernt habe. Mit ihr konnte ich mich kreativ so richtig austoben, denn wir haben gemeinsam so einige Projekte umgesetzt, die so richtig farbenfroh waren. Da ich ein ziemlich offener Mensch bin, bin ich mir auch nicht zu schade, um bei jedem Blödsinn mitzumachen. Hauptsache das Endergebnis passt und die Fotos sind geil!

Me = crazy chick 😜

MiriamMehlman Farbshooting #maximacomepass colors of life kardiaserena

 

„Colours of Life“

haben eine ganz eigene Bedeutung für mich. Farben haben mich eigentlich schon mein ganzes Leben lang begleitet – mal mehr, mal weniger. Seit klein auf habe ich gerne gezeichnet und gemalt, in der Schule war ich im Fach Bildnerisches Zeichnen sogar Klassenbeste hehe. Ich hatte schon immer ein Auge für die Farbwelt, welches sich insbesondere im Beauty und Fashion Bereich als sehr nützlich erwies. Natürlich experimentiere ich weiterhin mit unterschiedlichen Farben, vor allem aber weiß ich welche mir gut und welche mir weniger gut stehen und ich lieber die Finger davon lassen sollte.

Je nach Gemütszustand treten entweder helle oder dunkle Farben in den Vordergrund. Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere, war diese nicht unbedingt rosig. Meine Mutter hat mich mit den Worten „damit etwas aus dir wird, mein Kind“ in Privatschulen geschickt. Ich war schon immer ein dickeres Kind – damals gab es das Wort curvy noch nicht – und wurde oftmals gehänselt. Kinder in diesem Alter sind sehr grausam, denn in Gruppen schaffen sie es dich zum Weinen zu bringen. Je älter ich wurde, desto weniger ließ ich mir gefallen und irgendwann ist schließlich der Punkt gekommen, wo mir diverse beleidigende Aussagen nichts mehr anhaben konnten und ich verbal imstande war zurück zu schlagen. Wenn ich an die Oberstufe zurückdenke muss ich immer wieder lachen, denn ich weiß noch, wie ich vom Rest der Klasse als  „Führerin“ unserer damaligen Girlsgang abgestempelt wurde, da ich nie meine Klappe halten konnte. Hahaha 😎

MiriamMehlman Farbshooting #maximacomepass colors of life kardiaserena (4)

Unsicherheit kompensieren.

Mein Gewicht war damals meine größte Unsicherheit und somit auch der einzige wunde Punkt, mit dem man mich treffen und verletzen konnte. Aus diesem Grund musste ich sie kompensieren und baute eine Mauer auf, die niemand mehr einreißen konnte. Diese Mauer stärkte mein Selbstbewusstsein und half mir, mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich hatte es so satt mich verbiegen zu müssen, um anderen gerecht zu werden oder gar gefallen zu müssen. Das hat sich bis heute nicht geändert. Es macht mich unglücklich, mich verstellen zu müssen und dieser Zwang sorgt dafür, dass ich mich eingeengt fühle und aus dem Ganzen ausbrechen muss. Es gibt genug Menschen um mich herum, die mich so nehmen wie ich bin und gerne mit mir zusammen sind, ohne ständig etwas an mir zu kritisieren.

Zwar habe ich über die Jahre hindurch gelernt, dass es gerade im Berufsleben wichtig ist, sich bis zu einem gewissen Grad zu verstellen, dennoch sollte man hier nie seine Art ganz aufgeben. Sollte dieser Grad überschritten werden und man sich als Person nicht wiedererkennt, ist es an der Zeit abzuwägen, ob dieser Job das Richtige für einen ist. Aber das ist eine andere Geschichte.

MiriamMehlman Farbshooting #maximacomepass colors of life kardiaserena (3)

Mein Blog – farbenfroh wie das Leben.

Meinen Blog habe ich Ende 2015 gestartet und hatte damals nicht wirklich ein konkretes Bild im Kopf, was genau ich machen wollte. Hauptsache Bloggen hieß die Devise. Mit der Zeit hingegen wurde der Fokus immer klarer. Meine Themen sind vielseitig und farbenfroh wie das Leben selbst. Es gibt tiefgründige persönliche Inhalte, die die dunklen Seiten des Lebens aufzeigen und dann wiederrum gibt es farbenfrohe Inhalte, die zum Lachen bringen und inspirieren. Meine Stärke liegt darin, mit meinem Schmäh und meiner Situationscomik, die Leute um mich herum zum Lachen zu bringen. Falls ihr lachen möchtet, kann ich euch diesen Beitrag wirklich sehr ans Herz legen!

Denn das Leben besteht nicht nur aus Schwarz und Grau, es ist bunt und besitzt viele facettenreiche Schattierungen. Es gibt Tage, da geht die Welt unter und dann wiederrum gibt es Tage, da scheint die Sonne und es strahlt der Regenbogen in den prächtigsten Farben.

Und stellt euch vor, all diese tollen Farben nutze ich, um mit meinem Blog andere kurvige Ladies zu inspirieren. Denn ich bin der Meinung, dass Plus Size Fashion nicht fad und öde sein muss. Sie ist vielfältig und colorful und das ist gut so! Ich liebe es zu inspirieren und mich auch mit neuen Styles zu präsentieren.

Do what you love!

Mit jedem Shooting werde ich selbstbewusster und genieße den Moment, wo ich im Mittelpunkt stehe. In gewisser Weise muss man wohl eine kleine Rampensau sein, denn gerade die Online Welt ist kein Zuckerschlecken und man ist oftmals die Zielscheibe schlecht hin. Aber das ist mir egal, denn die Hater – egal ob in real life oder online – können mir gestohlen bleiben. I love what I do – und das ist das Wichtigste! ❤

MiriamMehlman colors of life Farbshooting #maximacomepass kardiaserena

#maximaCOMEPASS

Diese genialen Bilder habe ich Anfang des Jahres mit der lieben Miriam gemacht. Bis dato hat sich noch nicht wirklich der richtige Zeitpunkt ergeben, um sie so richtig in Szene zu setzen. Bis jetzt. Denn als ich vom #maximaCOMEPASS Award gehört habe wusste ich ganz genau: unser Shooting war wie gemacht für meine Blog Bewerbung.

Diese Bilder zeigen mich so wie ich bin: mit allen farbenfrohen Facetten – von schwarz bis bunt: ich bin crazy aber auch ernst.

Und darauf bin ich mehr als stolz!

MiriamMehlman Farbshooting #maximacomepass colors of life kardiaserena (2)

Danke Miriam für diese super lustige Shooting auch wenn ich Tage danach noch Farbe an Stellen gefunden habe, wo ich bis heute nicht weiß, wie sie dahin kommen konnte! Haha Es ist wohl an der Zeit ein weiteres verrücktes Projekt umzusetzen 😉

 

Advertisements

20 Kommentare zu „Colors of Life

  1. Meine erste Reaktion: ach du meine Güte, was macht die denn da? 😃 aber Sau cool! Da wäre ich garantiert auch dabei gewesen! Habe mal etwas ähnliches mit einer Freundin gemacht, allerdings nicht mit sooo viel Farbe.
    Tolle Fotos ! Liebe Grüße Ronja

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Karo,

    ja, zum Glück bist du farbenfroh und bunt und ein bisschen verrückt ;-). Alles andere gibt es doch schon! Du machst deinen Weg und lässt dich nicht unterkriegen, perfekt. So soll es sein und ich wünsche dir dass du auch weiterhin liebst was du machst <3!

    Liebste Grüße
    Verena

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s