{Lokaltipp}: IKI Restaurant am Erste Campus

Ihr Lieben, es gab schon seit Ewigkeiten keinen Lokaltipp mehr auf meiner Seite. Das wird sich aber wieder ändern, denn nachdem ich mit meinem Mann den „Deal“ ausgehandelt habe, dass wir jeden Monat ein neues Lokal bzw. Restaurant testen werden, ist es der perfekte Anlass dafür meine Lokaltipp Beiträge wieder öfters online zu stellen – einmal im Monat, passend zu meiner Food Friday Kategorie. =)

Gleich vorweg eine kleine Info am Rande bezüglich der Bildqualität: die meisten Bilder werde ich wohl übel mit meinem Handy schießen, weswegen die Qualität natürlich nicht mit der Spiegelreflex vergleichbar sein wird, deswegen seid bitte gnädig mit mir, wenn die Fotos nicht den sonstigen Standards meiner Beiträge entsprechen. Ich werde mein Bestes geben, dass die Bilder trotzdem alle sehr deliziös und ansprechend wirken und euch einen Gusto machen! Versprochen! =)

Noch ist mein Mann sehr kulant was meinen „Food Fotografie Wahn“ in diversen Lokalen angeht, ich glaube jeder andere Hungrige am Tisch wäre schon längst wahnsinnig mit mir geworden: sobald das Essen vom Kellner serviert wurde, wird es zu aller erst von mir richtig positioniert und von jeder Seite fotografiert. Jeder Winkel spielt eine wichtige Rolle, denn schlußendlich muss das Foto ja perfekt sein. Natürlich reicht es dann nicht nur ein Bild von der Speise zu schießen, pro Seite und Winkel müssen mindestens 10 gleiche Aufnahmen getätigt werden, es wäre ja schließlich eine Katastrophe unscharfe Bilder zu haben. Und falls ihr euch fragt: Ja (!!!) diese Show habe ich schon mehrmals mit meiner Reflexkamera abgezogen, während meinem Mann das Wasser im Mund zusammen gelaufen ist und er fast vom Fleisch fiel.  Um seine Geduld nicht noch mehr zu strapazieren, beschränke ich mich somit „nur“ mehr auf die Handy Fotografie. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese nicht soviel Zeit in Anspruch nimmt – wobei meine Wahrnehmung war schon immer eine andere. =)

IKI Restaurant am Erste Campus

Heute möchte ich euch die japanische Kantine IKI am Erste Campus vorstellen. Für mich definitiv der Hotspot, wenn es um Sushi Kreationen aller Art geht. Ich durfte bei der Eröffnung im November dabei sein und war sichtlich angetan. Nicht nur der moderne Stil des Restaurants hat mich beindruckt, vor allem die asiatische Küche war ein Gaumenschmaus! Um ehrlich zu sein, hätte ich nie gedacht, dass Sushi Kreationen mit Rindscarpaccio (!!!) solch einen Zuspruch in mir finden.

Das Besondere am IKI ist, dass die Speisekarte regelmässig wechselt, so werden die Gerichte nie langweilig und man darf sich bei jedem Besuch aufs Neue überraschen lassen. Die Zutaten sind frisch und die Geschmacksrichtungen extravagant. Die Portionen sind normal groß und durchaus sättigend, was vor allem für die Mitarbeiter des Campus wichtig ist, die ihre Mittagszeit dort verbringen. Das Preisleistungsverhältnis stimmt mit der Qualität der Speisen vollkommen überein. Ich finde € 13,- für eine ausgefallene Sushi Roll Kreation vollkommen in Ordnung, genauso wie € 10.50,- z.B. für eine Schale Reis mit knuspriger Ente. Die meisten Speisen kann man in kleiner oder großer Portionsgröße wählen, wobei ich euch unbedingt den Tipp geben muss:

bleibt bei kleinen Portionsgrößen und bestellt euch viele verschiedene Speisen, um von allem kosten zu können.

Mit gerade einer Seite überfordert die Karte nicht mit zu vielen Gerichten und die Auswahl ist vollkommen ausreichend.

Das letzte Mal habe ich im Dezember einen Tisch beim IKI reserviert, da ich dort einen netten Mädelsabend mit meiner Freundin verbringen wollte. Bedauerlicherweise ist sie krank geworden und da ich die Tischreservierung nicht verfallen lassen wollte, habe ich kurzerhand meinen Mann überredet es uns im IKI gut gehen zu lassen. Im Kopf habe ich mir schon ein paar Köstlichkeiten zurechtgelegt, wie z.B. die Won Ton Suppe, von der ich schon bei der Eröffnung so begeistert gewesen war. Den ganzen Tag habe ich nur von dieser Suppe geschwärmt und musste abends dann traurig feststellen, dass genau in dieser Woche die Won Ton Suppe nicht auf der Karte stand. Ein sehr bitteres Gefühl, sich den ganzen Tag auf diese Köstlichkeit zu freuen, und diese dann erst recht nicht essen zu können. =( Dennoch wurde mein Gaumen mehr als entschädigt.

Als Vorspeise

bestellten sich mein Mann und ich ein Lachs Tartar getunkt in Teriyaki Sauce und einen kleinen Thai-style Beef Salat mit Glasnudeln, Beef Tataki, Tomaten, Zwiebel, Erdnüssen und einem Limetten Chili Dressing. Der Salat wurde kalt gereicht und war sowas von lecker!

kardiaserena-iki-restaurant-erste-campus-lokaltipp-spicy-iki-roll-lachs-tartar[Lachs Tartar]

kardiaserena-iki-restaurant-erste-campus-lokaltipp-thai-style-beef-salat-mit-glasnudeln-limetten-chilli-dressing[Thai-style Beef Salat]

Als Nachspeise

bestellten wir uns einmal die Surf & Turf Sushi Roll mit Garnelen Tempura, Rindscarpaccio, Avocado, Gurke und einem Trüffel-Mayo Dressing & einmal das Sake Don – ein gegrilltes Lachsfilet mit eingelegten Sesam-Gurken und Teriyaki Sauce. Ein Biss in das Sushi und ich war hin und weg! Diese extravagante Kreation war purer Gaumengenuß! Mein Mann fand die Sushi Roll zwar nicht schlecht, war jedoch mehr vom Lachsfilet angetan.

kardiaserena-iki-restaurant-erste-campus-lokaltipp-surf-turf-roll-garnelen-tempura-rindscarpaccio-avocado[Surf & Turf Sushi Roll]

kardiaserena-iki-restaurant-erste-campus-lokaltipp-sake-don-gegrilltes-lachsfilet-teriyaki-sauce[Sake Don]

Als Zwischensnack

gab es noch Edamame, welche mit Meersalz und frisch geriebenen Krenn serviert wurden. Knackig und salzig – perfekt als Vorspeise oder Snack zwischendurch gedacht.

kardiaserena-iki-restaurant-erste-campus-lokaltippedamame-sojabohnen

Eigentlich waren wir schon satt, hatten dennoch einen Gusto und da uns der Thai-style Beef Salat nicht aus dem Sinn ging bestellten wir uns diesen nochmals – diesmal eine große Portion.  War nicht unbedingt die richtige Wahl, denn wir mussten zum Schluss wirklich schon sehr kämpfen, um alles aufessen zu können. =)

Fazit:

Obwohl das Restaurant am Erste Campus liegt und somit nicht wirklich zentral gelegen ist, kann ich es wärmstens empfehlen. Das Personal ist sehr zuvorkommend, sympathisch und bemüht. Das Lokal ist sehr modern und stylisch eingerichtet und die Küchenchefs legen großen Wert auf frische Zutaten. Besonders für Sushi Genießer, die komplett neue Kreationen verkosten möchten ist IKI genau die richtige Anlaufstelle.

Tipp: Reserviert für den Abend rechtzeitig einen Tisch, denn die japanische Kantine ist sehr gut besucht.

Xoxo Karo

 

 

Seid ihr auch so experimentierfreudig wie ich, wenn es um Sushi geht? Oder doch lieber Fans vom klassischen Lachs Sushi?

Advertisements

17 Kommentare zu „{Lokaltipp}: IKI Restaurant am Erste Campus

  1. Liebe Karolina,
    was sieht das lecker aus! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Ich bin im Moment absolut süchtig nach asiatischem Essen, ich liebe Ingwer und Koriander so gerne. Gestern war ich Dumplings essen. Sushi liebe ich auch über alles und es ist wirklich schwer ein richtig gutes Restaurant zu finden, in dem die Auswahl auch größer ist. Ich kann da einfach alles essen.
    Mein absoluter Liebling ist die California Roll!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s