{Rezept}: Polnischer Ostersalat

~ Food Friday ~

Ostern steht vor der Tür und wie ihr sicherlich schon des Öfteren mitbekommen habt, wird bei mir zu Hause sehr gerne gut und viel gekocht. Zwar wird es von Mal zu Mal weniger, dennoch lasse ich es mir nicht nehmen eine kleine Auswahl an Gerichten zu haben. Letztes Jahr habe ich euch bereits in meinem Osterschmaus Beitrag einen Einblick in die Essensgewohnheiten gegeben. Den Beitrag könnt ihr hier nochmals nachlesen.

Nachdem ich dieses Ostern nur mit meiner Mum und meinem Vogi verbringen werde, versuche ich meine Kochkünste in Zaum zu halten. Was aber nie fehlen darf ist der typische polnische Gemüsesalat auch Ostersalat genannt. Diesen gibt es jedes Jahr und nachdem er kalt gegessen wird, kann man ihn gut als Zwischenmahlzeit servieren. Im Normalfall gibt es den Salat bereits ab Karfreitag zum essen, deswegen muss die Menge ausreichend sein, damit man über die ganzen Feiertage damit auskommt.

Dieses Mal habe ich eine kleinere Menge zubereitet und möchte euch das köstliche Rezept nicht länger vorenthalten. Die Zubereitung ist super easy und das Ergebnis schmeckt einfach super lecker!

Polnischer Ostersalat

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 400g Kartoffeln
  • 250g Karotten
  • 1 Apfel
  • ½ Kohlrabi
  • ½ Dose Erbsen
  • ½ Glas Essiggurken
  • 5 Eier
  • 1 Tube Mayonnaise
  • ½ Tube Senf
  • 2 große Löffel Sauerrahm
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

Kartoffeln und Karotten weich und die Eier hart kochen. In der Zwischenzeit den Apfel schälen und diesen gemeinsam mit den Essiggurken und der Kohlrabi in Würfel schneiden. Nachdem die Kartoffeln, Karotten und Eier gekocht wurden auch diese in Würfel schneiden. Zu guter Letzt die Erbsen dazu geben und mit Mayonnaise, Sauerrahm und Senf vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen sowie die Petersilie hinzufügen. Natürlich könnt ihr andere Gewürze zum Abschmecken verwenden.

17886743_10213015930416792_2085052969_o

17949821_10213015930096784_526035554_o

  • Tipp: Ich persönlich habe einen körnigen Dijon Senf verwendet, da dieser ein bisschen mehr spicy im Geschmack ist. Der Kohlrabi ist nicht zwingend notwendig, ich verwende diesen neben dem Apfel aber gerne für das Knackige im Salat. Und je länger der Salat im Kühlschrank steht, desto mehr nimmt er die Gewürze auf und wird somit intensiver im Geschmack.

17901734_10213015929536770_1501154449_o

17950035_10213015929136760_922653959_o

17886749_10213015929776776_1689995428_o

Ich esse den Ostersalat wirklich gern, er schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch super schnell zubereitet, da man die meisten Zutaten eh zu Hause hat,  und er ist vor allem sehr sättigend.

Meine Lieben ich wünsche euch frohe Ostern. Genießt die freien Tage mit euren Liebsten und habt viel Spaß bei der Ostereiersuche! 🐰🐥🐰

Solltet ihr den Salat „nachkochen“ freue ich mich, wenn ihr mir ein Kommentar da lässt, wie euch dieser geschmeckt hat!

xoxo Karo

 

8 thoughts on “{Rezept}: Polnischer Ostersalat

  1. Hach das sieht so lecker aus!
    Ich glaube, es wird langsam echt mal Zeit, dass ich nach Wien komme und mich mal von die bekochen lasse :p hihi 🙂
    So einen Ostersalat habe ich auch noch nicht gegessen – hört sich aber echt lecker an!
    Liebe Grüße Sarah ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s