I’m officially done …

Wie viele von euch bereits spätestens nach diesem Blogpost mitbekommen haben lebte ich in Scheidung. Der ganze letzte Monat war für mich die schwerste Zeit, die ich je bestreiten musste und mit heute ist es offiziell: ich bin endlich von meinem Mann geschieden.

Wie es mir geht? Ehrlich?

Besser denn je!

Der letzte Monat war grausam. Ich habe geweint, ich habe gelitten, ich habe gehungert, weil ich einfach keinen Bissen runterbekommen habe. Bis zu dem Zeitpunkt, als mein Ex-Mann seine Sachen aus der ehemals gemeinsamen Wohnung abholte und ich endlich zur Besinnung kam und mir bewusst wurde, dass er es nicht wert, all dem nachzutrauern.

Harte Worte nicht wahr?

Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe diesen Menschen geliebt, sonst hätte diese Beziehung wohl kaum so lange gehalten. Aber nach all den Tränen und dem Leid und allem, was ich in dieser kurzen Zeit Revue passieren habe lassen, habe ich einfach feststellen müssen, dass diese Liebe nie auf ewig gehalten hätte. Zu oft habe ich runtergeschluckt und ihm seine vielen Fehler verziehen, die er in dem Jahrzehnt begangen hat. In der Hoffnung, dass es irgendwann diese Beziehung wird, die ich mir so sehr wünsche. Ich hatte die Hoffnung, dass eine Ehe diese Beziehung retten wird, aber wenn ein Mensch nicht bereit ist für einen anderen da zu sein und voller Hingabe für das gemeinsame Dasein zu kämpfen, dann gibt es hierfür keine Chance. Viele von euch kennen den wahren Grund für das Auseinanderleben dieser Ehe nicht und können es somit nicht nachvollziehen, diejenigen die diesen Grund kennen, wissen, dass meine Entscheidung richtig war. Insbesondere wenn einem ein Jahr ein anderes Leben vorgespielt wird und man im Glauben gelassen wird, dass alles in bester Ordnung sei.

Ich hätte bereits letztes Jahr im September den Schlussstrich ziehen müssen, als mir mein Ex-Mann damals offenbarte, dass er mich nicht mehr so liebe, wie er das zum Zeitpunkt der Hochzeit getan hat. Dann hätte ich mir vieles an Schmerz und Leid ersparen können. Denn genau all das hat mich letztes Monat überrollt. Aber ich wollte es mir einfach nicht eingestehen bzw. wahrhaben. Und ich wollte unter keinen Umständen eine Beziehung aufgeben, zu der ich mich mit einem zarten Alter von 19 Jahren entschieden habe.

Mittlerweile sehe ich klar, die rosarote Brille, die sonst meine Wahrnehmung geblendet hat, existiert nicht mehr.

Es ist ein befreiendes Gefühl, sich nicht mehr damit beschäftigen zu müssen, wann der nächste Streit wieder eskaliert und wie man diesen wehleidigen Zustand wieder kitten kann. Die letzten Wochen habe ich nur mehr auf den heutigen Tag hingearbeitet und -gelebt und als heute dann endlich der Scheidungstermin stattfand, war es eine richtige Befreiung.

Mir ist durchaus bewusst, dass dieser Text konträr zu dem ist, welchen ich noch im März verfasst habe. Aber wenn Wut und Trauer einem die Augen öffnet, realisiert man, dass man schon länger nicht mehr glücklich war. Dass man in einer Illusion gelebt hat und dass die Gewohnheit und der Alltag das gemeinsame Leben mehr im Griff hatten, als man selbst.

Immer wieder habe ich mir das Szenario im Kopf durchgespielt, was wäre wenn … das ganze nur ein böser Traum ist und es am Ende doch zu keiner Scheidung kommt, weil der Partner realisiert, dass er sich ein Leben ohne dem anderen nicht vorstellen kann. Im März wäre dies mein größter Wunsch gewesen. Ich hätte wieder alles geschluckt und wäre bereit diese Ehe weiter zu führen wie bislang. Aber jetzt weiß ich, dass mich so ein Leben mehr als unglücklich und kaputt gemacht hätte. Es war einfach kein Grundstock mehr vorhanden, das Vertrauen missbraucht und die Liebe verblast. Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt, wo man sich einfach eingestehen muss, dass die angebliche Liebe des Lebens, keine gewesen ist. Das trifft einen hart und reißt einem den Boden unter den Füssen weg, doch es ist in Ordnung! So muss man nicht mehr zwanghaft etwas vorspielen, was schon lange nicht mehr existiert, sondern hat die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.

Ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich diese Entscheidung nicht bereue, auch wenn sie mir anfangs mein Herz in tausend Stücke zerschmettert hat. Das einzige was ich bereue, ist die Tatsache, dass ich es nicht früher kommen sah, denn so hätte ich mir viel Leid und Herzschmerz erspart. Aber so spielt nun mal das Leben. Jeder muss seinen eigenen Weg gehen und seine eigenen Fehler machen, um daran zu wachsen und neue Stärke zu gewinnen.

Mir wurde immer gesagt, ich sei eine starke Persönlichkeit, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Ich hatte oft genug Momente, wo ich daran zweifelte, ich könnte vieles nicht meistern. Wo ich mich am liebsten von der Außenwelt abgeschottet habe und mich nur selbst bemitleiden wollte. Aber tief im Inneren war ich immer eine Kämpfernatur. Ohne meine Freunde hätte ich das letzte Monat kaum bewältigt. Sie alle halfen mir, wieder zu mir selbst zu finden und los zu lassen.

Ich bin davon überzeugt, dass ich mit Sicherheit noch viele Tiefs haben werde, denn es wäre ein Wunder, wenn ich nach nur einem Monat behaupten würde, ich hätte eine knapp 14-jährige Beziehung komplett verarbeitet. Insbesondere, weil es momentan für mich noch extrem surreal ist, dass wirklich erst nur ein Monat vergangen ist und dass ich nun tatsächlich geschieden bin.

Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich meine wiedergewonnene Freiheit feiern muss. Dass ein Zwang abgefallen ist und dass dies meine Art und Weise ist, all die Geschehnisse zu verarbeiten, indem ich meine Geschichte mit euch teile …

 

Foto (c) Miriam Blitzt
Advertisements

30 Kommentare zu „I’m officially done …

  1. Ein wirklich toller Post und starke Worte von einer starken Frau.
    Ich wünsche Dir viel Glück und dass es jetzt steil bergauf geht mit Deiner Stimmung.
    Übrigens hast Du da ein ganz tolles Foto.
    Liebe Grüße
    Sassi

    Gefällt 1 Person

  2. Der Text ist gar nicht so konträr zu Nummer eins -er zeigt, dass du eine starke Persönlichkeit bist, die das Geschehene verarbeitet und das sehr schnell. Als ich deinen erste Nachricht gelesen habe war ich betroffen, habe mich aber nicht getraut dir zu sagen, dass der Schmerz vorbei geht und wo sich eine Türe im Leben schliesst, eine andere wieder aufgeht -ich war mir nicht sicher ob du das schon aushältst. Heute bin ich mir da aber sicher. Nach einer Zeit wirst du die wunderbare Chance haben dich wieder zu verlieben ..:-) und das ist ein geiles Gefühl.Liebe Karo, aufstehen, Tränen trocknen,Krone richten und weiter gehts:-) Wenn du noch wen zum feiern brauchst – ich bin da! Dann kann ich dir erzählen, warum meine zweite Hochzeit viel schöner war als meine erste :-))

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr sehr schön liebes – geniesse die wiedergewonne Freiheit in vollen Zügen und sei du selbst. Das leben ist einfach zu kurz um sich mit der Vergangenheit weiter zu beschäftigen. Du schaffst das da bin ich mir sicher und Feier dein neues Leben in vollen Zügen.

    Ich drück dich und sende dir ganz liebe grüße
    Caroline | http://www.modesalat.com

    Gefällt 1 Person

  4. Karo, ich wünsch dir alles Liebe!

    Wo ein Fenster zugeht, geht eine Türe auf. Der Frühling ist doch eine gute Zeit, um Ballast abzuwerfen und neu zu beginnen. Ok, es stürmt und schneit heute. Ein reinigender Frühlingssturm… Lass dir Zeit, um zu trauern und nutz die Energie, die aus der Wut entsteht! ❤

    Theresa

    Gefällt 1 Person

  5. Wow was für ein ehrlicher und offener Beitrag.
    Ich finde es gut wie du darüber schreibst und anderen damit vielleicht auch Stärke gibst.
    Schön dass es dir nun wieder gut oder besser geht. Ich finde du solltest deine neue Freiheit feiern. Und zwar richtig!

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Anni für deine Worte. Ich habe gemerkt, dass mir das Schreiben extrem bei der Verarbeitung hilft. So als würde eine Last abfallen. Deswegen lasse ich meinen Gedanken freien Lauf. Alles Liebe

      Gefällt mir

  6. Ich freue mich so für dich, dass es dir besser geht und du dich befreit fühlst!
    Genauso muss es irgendwann sein, um positiv und motiviert in die Zukunft zu blicken!
    Du bist eine sehr starke und bewundernswerte Frau! Dein Beitrag wird sicherlich viele motivieren!
    Ich wünsche dir für deinen neuen Lebensabschnitt alles Glück der Welt und Feier ihn so richtig! Mit Champagne, Leckereien und alles was eben dazu gehört! Hihi 🙂
    Liebe Grüße Sarah ❤

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Karo, unbekannterweise möchte ich Dir alles Bestens, viel Kraft und positive Energie für den neuen Weg wünschen. Jemand hat mir mal gesagt, dass die Trennungsschmerzen ungefähr die Hälfte der Beziehungszeit dauern. Bei Dir wären das also ganze sieben Jahre. Was aber unerträglich stark beginnt, verblasst mit der Zeit. Du bist jung und hübsch, der Frühling wird nächste Woche hoch wahrscheinlich wieder zu spüren sein und das Leben bietet so viele Gründe zur Freude…. Ich drück Dich! Alles Liebe, Pia ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Pia! Danke für deine süssen Worte. Gewissermassen habe ich vor dieser Zeit Angst, denn das habe ich auch schon öfters gehört. Ich möchte einfach keine Gefühle in dieser Hinsicht mehr zulassen, da es mir bereits zu viel Schmerz bereitet hat. Insofern bin ich froh über jede Ablenkung! Alles Liebe aus Wien 💋

      Gefällt mir

  8. Liebe Karo,

    dein Text ist nicht konträr, sonder einfach die konsequente Weiterentwicklung, die man dann durchlebt. Und es ist gut so, dass du dich jetzt innerlich löst und feststellen kannst, wie stark du eigentlich bist. In einer guten Beziehung muss sich jeder Partner positiv entwickeln können und jeder einen in der Entwicklung bestärken. Ist es die Falsche dann verkümmert die eigene Persönlichkeit.

    Du schaffst das !

    Liebe Grüße Sandra

    http://www.sandra-levin.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s